Freitag, 6. November 2015

Die Dinos sind los...

...und zwar in unserem Wohnzimmer.

Ich habe mir vor einiger Ziet einen Wunsch erfüllt und ein Stück Kindheit ins Haus geholt.

Eine meiner Lieblingsserien war damals Die Dinos:
 

Lange Zeit lag der Preis bei um die 50,- €. Doch vor ein paar Wochen wurde er auf unter 30,- € gesenkt und da hab ich zugeschlagen. Die erste DVD habe ich zusammen mit den Jungs angeschaut und es war ein riesen Spaß für alle.

Natürlich haben wir nicht die komplette DVD geschaut sondern immer nur ein oder zwei Folgen. Schließlich wollen wir ja nicht nur vor der Glotze hängen.

 

Um was es geht:
Im Mittelpunkt der Serie steht die vermenschlichte Dinosaurierfamilie Sinclair, die in einer Gesellschaft lebt, welche sich als eine Mixtur aus Moderne und einer fiktiven, von Dinosauriern bevölkerten Steinzeit präsentiert und ähnlich wie die Familie Feuerstein einer stereotypischen US-amerikanischen Familie nachempfunden ist. Kern der Handlung sind mehr oder weniger alltägliche Probleme und Ereignisse, mit denen die Familie konfrontiert wird, wobei die Dinosaurier satirisch naiv dargestellt werden. Sie stehen stets im Kontext zur Wirklichkeit, sind meist gesellschaftskritisch ausgelegt und mit Slapstick-Einlagen vermengt.

Ein allmächtiger Megakonzern, alleiniger Produzent aller Konsumgüter, namens „Treufuß“ (in Anspielung auf die „Treuhand“, im Original „Wesayso“ – frei: „Wirbestimmen“) lenkt die Geschicke der Dinosaurier durch seine finanzielle Macht und Propaganda. Die Serie endet mit der Episode 65 Dinodämmerung, in der Earl mit seinen Kollegen im Auftrag seines Vorgesetzten Richfield und der Firma Treufuß eine ökologische Katastrophe nach der nächsten auslösen bei den Versuchen, die vorangegangenen zu bekämpfen. Als letzte Maßnahme sprengen sie alle Vulkane, damit es Regenwolken gibt, wodurch die abgestorbene Vegetation sich wieder erholen sollte. Dadurch wird die Erde aber nur in eine Staub- und Ascheschicht gehüllt, sodass es zu einer Eiszeit kommt, deren Dauer von Dino-Meteorologen auf zehntausend Jahre geschätzt wird. Am Ende der Folge feiert Richfield begeistert einen Rekordumsatz mit Heizdecken in diesem Jahr, während der Zuschauer erahnt, dass dies das Ende des Zeitalters der Dinosaurier ist.

Die Gestaltung des Schubers finde ich auch toll umgesetzt:
 

Diese Familie muss man einfach lieben.

Baby Sinclair:
Das 0- bis 3-jährige Baby sorgt meist für den Slapstick in der Serie. Es provoziert seinen Vater Earl, indem es ihn „nicht die Mama“ nennt und somit die Bezeichnung „Papa“ umgeht. Auch neigt es dazu, seinen Vater mit Gegenständen anzugreifen. Wie sein Vater ist Baby Sinclair ebenfalls ein Megalosaurus.

 Charlene Sinclair
 
Die 12-jährige, oberflächliche Tochter interessiert sich fast ausschließlich fürs Einkaufen, Mode und Telefonate mit Freundinnen. Sie gerät öfter mit Robbie aneinander, ist ansonsten aber am Familienleben wenig interessiert. Obwohl ihre Gestalt stark an einen Protoceratops erinnert, ist sie als generischer Dinosaurier konzipiert.

 Robert „Robbie“ Mark Sinclair:
 
Der 14-jährige Hypsilophodon ist der erste Sohn der Familie. Sein Charakter zeichnet sich durch Gutmütigkeit, Empathie, aber auch oft durch Willensschwäche aus. Er vertritt häufig progressive Ansichten, wodurch er mit seinem eher konservativen Vater Earl häufig aneinandergerät. Sein bester Freund Spike übt oftmals schlechten Einfluss auf ihn aus. Im Gegensatz zu allen anderen Dinosauriern in der Serie trägt er Schuhe.

Frances „Fran“ Sinclair:
 
 Die treusorgende Familienmutter und Hausfrau ist meist bemüht, Earls Temperament zu zügeln und ihren Kindern mit Rat beizustehen. Sie ist als nötiger Gegenpol zu ihrem Mann zu sehen. Fran wird in der Show und auf diversen Merchandise-Artikeln als Allosaurus bezeichnet, obwohl ihr Aussehen stark an einen Dilophosaurus erinnert.

 Earl Sneed Sinclair:
 
Der 43-jährige Familienvater arbeitet als Baumschubser (Entwaldung). Er weist stets auf seine Rasse des „mächtigen Megalosaurus“ hin und liegt durchweg mit seiner Schwiegermutter Ethel im Clinch.

Hier hab ich noch ein Video rausgesucht, wo ihr (noch)mal einen kleinen Einblick bekommt:

Das wars wieder für heute.

Dinotastische Grüße und bis bald,

eure Kathleen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar zu meinem Post. Ich werde dir ggf. gerne so schnell wie möglich Antworten. Ich freue mich sehr über ein paar nette Worte von dir.

Ganz liebe Grüße

Kathleen