Samstag, 19. Juli 2014

Loom Bands: Fischgräten-Armband - Bastelanleitung

Wie versprochen zeige ich euch heute meine ersten Ergebnisse mit den Rainbow Looms.

Diese Armbänder habe ich gestern Abend gewerkelt:

Bevor ich euch aber erkläre, wie so ein Band gemacht wird, möchte ich euch noch kurz meine Bewertung zu den Gummibändern mitteilen.

In den Packungen, die es bei Kik gibt, sind auch weiße Gummibänder enthalten. Nachdem mein Großer sich das erste fertige Armband übergestreift hat, ist das weiße Band am Ende plötzlich gerissen. Etwas später musste ich dann das selbe Armand nochmal auftrennen, weil ein weiteres weißes Band in der Mitte gerissen war. Darum prüfte ich diese nochmal genauer. Ich nahm ein Weißes und dehnte es etwas - kaputt. Das Zweite gedeht- kaputt. Und auch das Dritte, Vierte und Fünfte waren nicht stabil genug. Also beschloss ich gleich die weißen Bänder komplett wegzulassen und nochmal ohne loszulegen. War zwar etwas ärgerlich, aber ich wollte ja am Ende stabile Armbänder haben. 
Außerdem war die Häkelnadel, die in der Packung enthalten war, am Ende viel zu dünn und ist somit etwas nach hinten gebogen.

Nun zeige ich euch aber endlich wie so ein Fischgräten-Armband geht. Eine ganz tolle Anleitung dazu habe ich auf Youtube gesehn. Dort werden allerdings zwei Stifte dafür benutzt. Ich überlegte mir eine Alternative dazu und nahm mir einfach meinen kleinen Scheifenbinder zur Hand. 

Man braucht außerdem noch eine Häkelnadel dafür (ist in den meisten Packungen enthalten) oder eine Pinzette. Ich habe mit einer Pinzette gearbeitet.

1. Farben und Reihenfolge der Bänder auswählen.

2. Mit dem 1. Band eine 8 um beide Stifte legen:

3. 2 Bänder (ohne sie zu verdrehen) um beide Stifte legen:

4. Das unterste Band nun so über die Stiften zeihen, das es in der Mitte der beiden anderen Bänder hängt:
Weil mir das am Ende beim ersten Armband nicht so gefallen hat, habe ich beim Zweiten Armband das erste Gummiband unverdreht um die Stifte gelegt und einfach einen Verschluss in der mitte Plaziert (so wie das Gummiband hier auf dem Bild).

5. Die nächste Farbe um die Stifte legen:

6. Nun werden Schritt 4 und 5 wiederholt:
Und wiederholt, und wiederholt...

So wächst das Armband nach und nach:

Bis es lang genug ist:

7. Durch die Schlaufe die jetzt oben liegt, fädelt man nun den Verschluss ein und zieht die beiden überschüssigen Bänder einfach vorsichtig raus:

8. Durch die Schlaufe die ganz am Anfang entstanden ist, fädelt man nun ebenfalls den Verschluss:

Fertig ist das Rainbow Loom Armband:

Ich habe danach gleich noch ein weiteres Armband gewerkelt, weil es echt schnell geht und mega viel Spaß macht. Und es ist echt Ansteckend, lach.

Das Video, nachdem ich das Armband gewerkelt habe, möchte ich euch natürlich auch nicht vorenthalten:

Und hier nochmal eins wo es am Ende ein klein wenig anders gemacht wird:

Ich bin völlig begeistert wieviele Möglichkeiten es gibt, mit diesen Bändern kreativ zu werden. Sogar Figuren lassen sich damit herstellen.

Wenn man bei Google Rubberbands, Loom Bands oder Rainbow Looms eingibt, dann kommen eine Menge Links zu Videos und Anleitungen.

Da mich das Fieber so gepackt hat, habe ich mir heute gleich bei Buttinette das Starterset + die 2 verschiedenen Loom Bandz Sets und das Anleitungsbuch bestellt.

Ich bin schon ganz hibbelig.

Bis bald und viel Spaß beim Nachmachen,

eure komplett infizierte Kahleen

Kommentare :

  1. Sehr gute Erklärung und vor allem mit vorhandenen Mitteln gemacht - so ein Schleifenbinderteil habe ich auch! Danke dafür.
    Lieben Gruß von Annelotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön meine liebe.

      Wie heißt es immer so schön? Not macht erfinderisch.

      Ganz liebe Grüße

      Löschen
  2. Super aber woher beckommt man das mit dem man das band macht also das auf dem bild!?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,

      das weiße ist ein kleiner Schleifenbinder von Joy Crafts. Wenn du das bei Googlöe eingibst, dann bekommst du unter anderem angezeigt, wo du die kaufen kannst. Wahlweise kannst du das Armband aber auch mit Stiften machen.

      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Wie fädelt man diesen Verschluss rein?

      Löschen
    3. Also meistesn werden ja diese S Verschlüsse genutzt. Ich mache es mittlerweile so, das ich das erste Gummi aufziehe, dann den verschluss in der Mitte befestige und dann einfach ganz normal anfange, wie auch im Video gezeigt. Es sind also meist, je nachdem welches Modell man macht, 2 - 3 Gummis in jeder Öffnung der Verschlusses.

      Ich mache gerne einen Post dazu, wenn du möchtest. Dann mache ich Bilder und man sieht genau wie es aussehen soll.

      Ganz liebe Grüße und einen schönen Feiertag

      Löschen
  3. War ja richtig leicht .Danke das du das gezeigt ich habe das mit meiner Freundin gemacht Sau leicht .
    Danke das Du es uns son leicht gemacht hast..
    Danke riesengroßes Tanks.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr, sehr gerne. Es freut mich das es euch geholfen hat.

      Wenn du/ihr bei Facbook bist/seid, darfst/dürft du/ihr gerne in meine Loom Band Gruppe kommen. Hier tauschen wir Suchtis uns aus, geben Tipps und Tricks weiter, zeigen unsere Werke und noch vieles mehr.

      Jeder ist herzlich willkommen: https://www.facebook.com/groups/316382578537775/?fref=ts

      Ganz, ganz liebe Grüße nzurück

      Löschen
  4. Hallo, ich hab auch eine Tüte rubberbands bei kik gekauft und bei mir sind sie stabil.
    Sehr günstig besorg ich mir die rubberbands in Holland.
    Da gibt's Sets mit 300 Ringen, 12 Verschlüssen, 1Y-loom und Häkelnadel schon für 1,50 euro.
    Und stabil sind die auch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schön wenn deine Stabil sind.
      Die Sets aus Holland haben auch gute Preise. Ich bekomme hier aber schon solche sets für -,99 €.

      Ganz liebe Grüße

      Löschen
  5. Hallo, hab mir schon etliche Videos angeschaut, aber nie so hin bekommen. Mit Deiner Anleitung war es super einfach und macht riesen Spaß. Danke und weiter so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne. Es freut mich wenn meine Anleitung verständlich war. Dann habe ich es ja richtig gemacht.

      Ganz liebe Grüße und weiterhin ganz viel Freude mit den tollen bunten Gummis.

      Löschen
  6. Bin von deiner professionellen anleitung begeistert und werds ausprobieren, sobald ich so nen stecker hab. Dankeschön.....c aus wien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, da werde ich ja gleich ein wenig rot. Du brauchst nicht unbedingt so einen Schleifenbinder dafür. Mit einem Webrahmen geht es auch ganz prima, oder den Fingern oder eben Stiften.

      Ganz liebe Grüße und viel Spaß beim Loomen.

      Löschen
  7. Huhu... Mal ne Frage... Was verwendest du in der Beschreibung für Verschlüsse und wo bekomme ich diese?? Danke für deine Hilfe...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe hier die Verschlüsse verwendet, die bei der Packung mit dabei waren.

      Mittlerweile habe ich aber herausgefunden, das es auch sogenannte Q-Clips gibt, die fast so ähnlich aussehen. Ich habe bei Ebay welche gefunden (http://www.ebay.de/itm/100Stk-Bunte-DIY-Crafts-Armband-Q-Clips-fur-Regenbogen-Loom-Gummibander-/151389711347?pt=DE_Spielzeug_Basteln_Kreatives&hash=item233f87abf3) und werde mir diese auch bestellen, da ich sie besser als die S- und C- Clips finde.

      Bei diesem Post: http://twenny83.blogspot.de/2014/07/wasserfallarmband-mit-loom-bands.html erkennt man diese Art Verschlüsse sehr gut.

      Ganz liebe Grüße

      Löschen
  8. Hallo
    Tolle Anleitung. Absolut einfach, aber mit Suchtpotenial ;-)
    liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankesehr.

      Da hast du so verdammt recht, diese elende Sucht, kicher.

      Ganz liebe Grüße zurück.

      Löschen
  9. Danke :) ... In der Beschreibung in der Kiste war das so absolut nicht zu erkennen und auch nicht mit Worten erklärt... Prinzipiell is die Fischgrätentechnik echt simpel wenn man den Dreh erstmal raus hat... Hab während DSDS mal eben 10 Bänder hergestellt.... Hab immer gedacht... Was sill der Quark und dann hab ich bei Lidl heut die Plastebox entdeckt mit über 5500 Teilen für 7,99euro und die hab ich mir dann gegönnt.... Werd morgen mal suchen nach mehr Techniken... Also nochmal DANKE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anonym,

      ich freue mich sehr das dir meine Anleitung weiter geholfen hat. Auf meinem Blog hier findet du noch mehrere Anleitungen bzw. die Videos Dazu. Auch bei Youtube findest du viele tolle Anleitungen. Ich selbst habe auch mehrerer Magazine und Bücher wo viele, gut erklärte Anleitungen drin sind.

      Ganz liebe Grüße

      Löschen
  10. Werde ich sobald ich wieder DSL hab gucken, derzeit durch Krankenhaus und Krankheit nur mobiles Internet... Da sind Videos unpraktisch.. Hab aber nun auch etliche Bücher und nen loom und viiiiiiele gummis.. Kik war gütig u hat auf. 10 cent reduziert... Aber bei den Büchern frag ich mich ob man da abi braucht oder n Studium um das zu kampieren... Lol... Aaalsooo nochmal danke

    Kathi alias anonym

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathi,

      also die Bücher die ich habe, da ist alles super erklärt. Und dann habe ich ja noch die Ausgaben der Kids Kreativ, auch da wird es super erklärt. Wenn du wo Probleme hast, versuche ich gerne eine Bildanleitung zu erstellen. Dann kannst du hier gucken und findest es vielleicht nicht mehr so kompliziert.

      Liebe Grüße und schnelle Gensung das du das Krankenhaus, sofern noch nicht geschehen, bald wieder verlassen kannst.

      Löschen
  11. Das ist so einfach gewesen

    DANKE!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön das dir meine Anleitung geholfen hat.

      Liebe Grüße

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar zu meinem Post. Ich werde dir ggf. gerne so schnell wie möglich Antworten. Ich freue mich sehr über ein paar nette Worte von dir.

Ganz liebe Grüße

Kathleen