Montag, 25. November 2013

Geschenkbox ohne Kleben/Box in a Box - Bastelanleitung

Gestern war mal wieder ein sehr kreativer Tag

Wenn es beim Geschenke Verpacken mal schnell gehen soll, man aber weder Kleber noch Schere, sondern nur Papier zur Verfügung hat, kommt hier eine tolle Lösung für dieses Problem - eine Geschenkbox, die nur gefaltet aber nicht geklebt werden muss.

Darauf gekommen bin ich, weil ich mir bei Youtube ein Bastelvideo angesehen habe, und dieses für die Box in der Seitenliste erschien. Da ich nun wissen wollte, was das ist - Box in a Box -,  hab ich es angeklickt und war begeistert, wie einfach das geht. 

Ich denke viele von euch werden es kennen: wenn einem was gefällt, will man es unbedingt so schnell wie möglich nachmachen. Es war zwar schon weit nach Mitternacht, aber ich MUSSTE diese Box unbedingt nachfalten.

Alles was man dafür benötigt ist ein Bogen quadratisches Papier.

Je nachdem was ihr Verpacken wollt, wählt ihr die passende Größe.

Hier habe ich einen 30 x 30 cm Bogen gewählt:
Die Außenmaße betragen: 11,5 x 7,5 x 4 cm
 So sieht die Box von Innen aus:
Die Innenmaße betragen: 7,5 x 7,5 x 4 cm
Weil es so einfach ging, habe ich gleich noch eine zweite Mini-Box aus einem Notizzettel (8,7 x 8,7 cm) gefaltet. Ohne Anleitung diesmal!!! Man prägt es sich wirklich schnell ein. Fragt mich bitte nicht warum der Notizzettel so ein blödes Maß hat, Kopfkratz.
Außenmaße der Mini-Box: 3,4 x 2,2 x 1,0 cm
Innenmaße der Mini-Box: 2,4 x 2,4 x 1,0 cm
 Von der Seite sieht es so aus:

Die Box kann ganz nach Belieben noch schön dekoriert werden. Mir ist nur für meine Box noch nix passendes eingefallen. Für Vorschläge bin ich immer offen.

Soo, und nun genug Geschwafelt. Hier seht ihr wie es gemacht wird:
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Am gestrigen Nachmittag war dann noch Malen angesagt. 

Zusammen mit meinem großen Sohn haben wir ein Sperrholz-Tannenbäumchen begrünt bzw. jeder eins.

Zwei solcher Exemplare habe ich in einem Bastelflohmarkt erstanden und dachte mir, das ich da mit dem Großen was tolles daraus Zaubern kann:

 Mit einem Schwämmchn haben wir die Bäumchen dann von beiden Seiten mit Acrylfarbe grün betupft:

 Mittlerweile ist alles gut durchgetrocknet und die zweite Farbschicht kann heute drauf. Dann müssen die Bäumchen nur noch einen braunen Stamm bekommen, in den Ständer geklebt werden, Deko drauf und Fertig. Ihr werdet es in den nächsten Tagen sehen.

Hier hatte ich euch ja von dem Haus, für die Plüschtiere meines großen Sohnes, berichtet und da wir eh schon beim Malen waren, bekam auch dieses gleich noch einen Anstrich.

 Während ich mich mit Wasserfarbe um das Dach kümmerte,

verschönerte der Große mit Filzstiften eine Seitenwand:

Welche Farbe wollt ich gerade nehmen?:

Auch das fertige Haus werdet ihr in den nächsten Tagen sehen. Da es ja draußen nun viel zu nass und viiiiiiiel zu kalt ist, wird sich also drinnen, im Warmen, schön kreativ beschäftigt.

Und nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Nachbasteln der Box und freue mich wenn ihr morgen wieder vorbei schaut.

Ganz liebe Grüße und bis bald,

eure Kathleen

Kommentare :

  1. Die Box hat es in sich und die muss ich unbedingt mal probieren! Und toll, dass Dein Sohn so konzentriert mitmacht ...

    LG von Annelotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt Lotti, die Box musst du mal probieren, ist garnicht schwer.

      Ja da war er wirklich konzentriert bei der Sache. Waren fast zwei Stunden am Malen. Naja wenn Mama mal nur für den Großen Zeit hat weil der kleine Bruder schläft, muss man das ja nutzen.

      Ganz liebe Grüße zurück.

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar zu meinem Post. Ich werde dir ggf. gerne so schnell wie möglich Antworten. Ich freue mich sehr über ein paar nette Worte von dir.

Ganz liebe Grüße

Kathleen