Sonntag, 28. August 2016

Alles bunt

Heute möchte ich euch mal die fertigen Werke von mir und unserem Großen zeigen.

Zuerst Lukas' Bilder:

Die finde ich ganz besonders toll. Gute Farbwahl:

Sein erstes Mandala:

Und das hab ich bekommen, freuuuuu:

Nun folgen meine Bilder:

Hier bin ich mit der Farbwahl garnicht so zufrieden:

Zu guter letzt, auch ein Mandala:

 Ich brauche definitiv bessere Filzstifte. Die, die ich jetzt hab, ribbeln das Papier so ein wenig auf. Das sieht nicht so schön aus. Vielleicht könnt ihr mir ja welche empfehlen.

Für heute wars das auch schon wieder.

Wie ihr seht, hat Lukas mehr Bilder geschafft, aber ich bin ja auch noch Mama nebenbei, hihi.

Bis bald und seid ganz lieb gegrüßt,

eure Kathleen

Samstag, 27. August 2016

Thalia Abstecher

Heute musste ich mit meinen Kids zum HNO-Arzt.

Das Wetter war toll und nach einem guten Frühstück war noch ein bisschen Zeit, bis zum Termin.

Wir kamen auf dem Weg zum Arzt an einer Thalia-Filiale vorbei und draußen gab es Wühltische mit Angeboten.

Ihr ahnt es bestimmt schon, hihi.

Die beiden mussten mit:

4,99 €, beidseitig bedruckt (mag ich ja eigentlich nicht, aber die Motive sind so schön):
 
Der kam 6,99 € (auch bei Amazon erhältlich):
 
Den hab ich gleich zweimal mitgenommen. Ich wollte ihn einer Freundin als Dankeschön schenken. Weil sie uns vom Arzt abgeholt hat, bekam sie ihn , als wir zu Hause ankamen. Sie hat sich riesig gefreut und so brauchten wir nicht auf den Bus warten.

Auch von hinten ist der Planer toll gestaltet:

Aus dem Inhalt:

Da wartet also noch etwas Arbeit auf mich. Das nächste Jahr wird definitiv bunt.

Malerische Grüße,

eure Kathleen

Freitag, 26. August 2016

Maltag

Heute war Maltag.

Da es draußen nicht so schön war, haben wir es uns drinnen mit Ausmalbildern und Stiften gemütlich gemacht.

Den Großen habe ich mittlerweile auch schon mit dem "Malvirus" infiziert:
 
Für ihn ist es ebenso entspannend, weil er hierbei mal richtig schön zur Ruhe kommt.

Und auch Schlumpfi wollte mit machen:

Tinka war aber dann doch interssanter und so blieb das Werk unvollendet liegen:

Naja, das wird schon noch, hihi.

Bis bald meine Lieben,

eure Kathleen

Mittwoch, 24. August 2016

Familienzuwachs

Hallöchen meine Lieben.

In einem Facebook-Flohmarkt wollte heute früh ein Junge ein Kätzchen, Tinka, (ein Mädchen, 12 Wochen alt) für 20,- € verkaufen, weil er sich leider nicht mehr darum kümmern kann.
 
 Ist die nicht zuckersüß?

Ich kommentierte, das man sowas ja vorher wisse und sich dann nicht erst ein Tier anschafft. Ich hasse sowas echt extrem und es ist ja leider kein Einzelfall. Er schrieb daraufhin, das er es leider nicht vorher gewusst hat. Bis spätestens Sonntag müsste das Kätzchen abgeholt werden.

 Trotzdem wollte ich helfen und mich im Freundeskreis um hören. So bat ich ihn (Jamie, 18) mir eine PN (persönliche Nachricht) zu schreiben, damit ich mich melden kann, sobald ich jemanden wüsste. Ich fragte auch noch nach ein paar Einzelheiten. Ob sie Stubenrein ist, geimpft, entwurmt und sowas. Stubenrein ist sie, aber zum Impfen und Entwurmen ist er noch nicht gekommen, da er die Süße erst eine Woche hat.

Wie sich herausstellte muss Jamie in eine Klinik zur Therapie und anschließend für 4-6 Jahre in eine Einrichtung. Die Gründe dafür weiß ich auch, aber das gehört nicht hier her. Deshalb kann er sich nicht mehr kümmern und wollte auch nicht, das nur jemand zum Füttern und Spielen vorbei kommt.
Nun konnte ich ihn sehr gut verstehen und es nachvollziehen.

Ich überlegte, wer denn vielleicht ein Kätzchen nehmen würde...

Schlussendlich hatte ich mich voll und ganz in die süße Maus verliebt und zeigte meinem Schatz das Bild von ihr. Jetzt galt es, ihn zu fragen, ob wir die Süße nicht nehmen wollen.

Er stimmte schließlich zu. Zumindest sagte er nicht nein, hihi.

Ich schrieb Jamie also, das wir die Maus selber nehmen. Es musste nur noch ein Fahrer gefunden werden. Außerdem teilte ich ihm mit, das ich kein Geld für die Kleine bezahle, da ich mich ja selber um Entwurmung und Impfung kümmern muss. Das war OK für ihn, Hauptsache Tinka kommt in gute Hände.

Ich erzählte einer Freundin davon und sie bot sofort an, das wir das Kätzchen holen können.

Also, los.

Bei Jamie angekommen, kam er mir schon schniefend, mit Tinka auf dem Arm entgegen. Oh Gott, das zeriss mir fast das Herz in dem Moment. Der Abschied fiel ihm sichtlich schwer. Auch mein Großer, der unbedingt mit wollte, begann zu Weinen und wollte die Kleine gleich garnicht mitnehmen. Ich erklärte ihm dann, das sie nicht bei Jamie bleiben kann. Vorsichtig steckte ich Tinka in die Transportbox.

Zum Abschied nahm ich Jamie nochmal in den Arm und sagte ihm, das er sich jederzeit bei mir melden kann. Und sei es nur zum Zuhören. Er fragte mich noch, ob ich ihm ab und an Bilder schicken kann und ich versprach es ihm.

Er gab mir noch Trockenfutter, Nassfutter und Leckerlies für sie mit und dann ging es wieder nach Hause. Sie mauzte während der Autofahrt ein bisschen, aber als mein Großer ihr ein paar Leckerlies gab, wurde sie ruhiger.

Zu Hause angekommen stellte ich erstmal die Box in die Wohnstube und öffnete die Klappe. Nach einer Weile kam sie langsam aus der Box gekrabbelt und begann ihre Umgebung zu erkunden.

Auch ein erstes Beschnuppern mit unserem Rocky verlief soweit ganz gut. Ich bin gespannt, wie sich das noch entwickelt mit den beiden.

Schlumpfi war auch ganz angetan von Tinka. Er lachte und wollte sie gleich Streicheln. Wir mussten aber aufpassen, das er sie nicht zerdrückt.

Mein Großer hatte dann noch die Idee, das Papphaus, was er vor ein paar Jahren mal für seine Kuscheltiere bekommen hatte, für Tinka aufzustellen und wie man sieht, gefällt es ihr ganz gut:

Er wollte garnicht ins Bett, sondern lieber die ganze Zeit mit der Katze Schmusen. Es half aber nix, denn morgen ist schließlich wieder Schule und es war schon halb 10. Zum Glück hat er eine Stunde später, da kann er etwas länger schlafen.

Und auch für den Kurzen war es längst Zeit.

Als Beide Kinder dann endlich in ihren Betten waren, hatten wir Zeit um uns mit Tinka vertraut zu machen. Wir streichelten sie, was mit einem wohligen Schnurren quittiert wurde.

Ein gutes Zeichen.

So, und nun ist schon spät und ich geh jetzt mal so langsam ins Bett. Mal schauen wie die erste Nacht mit der Kleinen verlaufen wird.

Bis bald meine Lieben,

eure Kathleen

Dienstag, 23. August 2016

Malbücher für Erwachsene


Wie gestern schon erwähnt, habe ich ein neues Hobby für mich entdeckt.

Heute kam der erste Teil meiner Amazon-Bestellung.

Ein paar tolle Malbücher für Erwachsene.

Ich habe lange recherchiert, bei welchen Malbüchern das Preis-Leistungsverhältnis am Besten ist und mich dann für diese entschieden:

 2 Malbücher fehlen hier noch, die werden aber später geliefert.

Jedes dieser Bücher kostet nur 4,99 €, ist jeweils ca. 1 cm dick und nur einseitig bedruckt. Außerdem sind die Seiten perforiert, sodass man auch mal das ein oder andere Bild verschenken kann, wenn man möchte.

Dieses hat 80 Seiten:

und jene haben jeweils 128 Seiten:


 Bei allen Büchern sind die Seiten dick genug, sodass man auch problemlos mit Filzstiften ausmalen kann.

Die Motive sind auch wunderschön und in keinem der Malbücher ist eines doppelt drin.

Ich freue mich schon sehr aufs ausmalen und die Entspannung dabei.

Kreative Grüße und bis bald, 

eure Kathleen

Montag, 22. August 2016

Neues Hobby - Ausmalen

Den Trend Ausmalbücher für Erwachsene gibt es ja schon seit einer ganzen Weile.

Auch ich hatte mich mal dafür interessiert, aber welches Malbuch auch immer ich in die Hand nahm, keines gefiel mir so recht. Entweder waren es die zu komplexen Muster oder hässliche Motive.

Vorallem aber fand ich oft die Preis-Leistung nicht gut. Wenig Heft für viel Geld. Es gab und gibt ja auch zahlreiche Zeitschriften, aber auch die sind mir für das darin Gebotene zu teuer.

Nun kam es so, das mir meine Lieblingslotti mal in einem Päckchen einen Mini-Mandala-Malblock mit schickte:
  Damit war mein Interesse wieder geweckt. Die Motive sprachen mich sehr an und waren auch nicht zu aufwendig. Genau richtig also.

Ich beließ es dann auch erstmal bei dem Block.

Vor ein paar Tagen schickte mir dann eine gute Freundin per Handy ein Bild, von einem Mandala, welches sie ausgemalt hatte.

Ich schickte ihr ebenfalls Bilder von den Mini-Mandalas, die ich schon fertig hatte:
 
So entdeckten wir wieder eine Gemeinsamkeit mehr.

Ich bekam gestern dann einen Anruf von ihr, das es bei Norma Familienplaner zum Ausmalen gibt und sie mir einen mitbringt.

Heute brachte sie ihn mir vorbei und außerdem noch ein paar Bilder, die sie für mich gemalt hat.

Der sieht ja toll aus:

Schöne Motive:

Eine gute Farbwahl:

Außerdem bekam ich auch noch Mandalas zum selber Ausmalen:
Die werde ich Kopieren und so hab ich länger was davon.

Ganz klar, damit hat mich meine Freundin nun doch endgültig infiziert.

Ich denke da werdet ihr hier noch einiges zu Sehen bekommen.
 
Bis dahin grüß ich euch esrtaml ganz lieb.

Eure Kathleen

Mittwoch, 17. August 2016

Wer kann helfen???

Hallöchen meine Lieben.

Heute wende ich mich mal mit einem Hilfegesuch an euch.

Eine Freundin sucht für sich und ihre Familie dringend ein neues Zuhause.
Ich werde hier einfach mal in etwa wiedergeben, was sie auf Facebook geschrieben hat:
 Da wir alle in unserem neuen Zuhause (in Estenfeld) das wir erst im Feb. 2015 bezogen haben, recht unglücklich sind, suchen wir nach einer neuen Bleibe.

Wir fühlen uns alle in Estenfeld pudelwohl und möchten gerne hier bleiben. Über jede mithilfe sind wir sehr Dankbar.

Wichtig für uns ist:
  • das der Vermieter Kinder- und Hundelieb ist.
  • die Wohnung oder das Haus mindestens 4 - 5 Zimmer hat.
  • Garten oder Hof ist uns sehr wichtig, das die Kids (3) wieder draußen an der Luft spielen können (Plantschbecken, Fußball...)
  • Mietpreisgrenze liegt bei 900 Euro warm (mit Heizung)
Ihr dürft gerne teilen, so das es viele Estenfelder erreicht.

Auf dem Bild ist der Familienhund zu sehen:
 

Nachdem was mir meine Freundin schon alles über den Vermieter und die Zustände inner- und außerhalb der Wohnung erzählt hat, ist es mehr als dringend, das sie da raus kommen.

Hier dazu noch ein paar Fakten:

Die jetzige Wohnung  hat 120 qm², ist aber mehr Baustelle, als alles andere.

 Die Waschmaschine muss immer unter Aufsicht laufen, weil der Ablauf das Waschbecken ist und das ist ständig zu, bzw. fast zu, sodass es zu langsam abläuft und somit bis zu drei mal überläuft.
 Als sie deshalb was umbauen wollten, durften sie es nicht.
 Im Wohn-Essbereich lösen sich die Fugen.
 Der hintere Balkon fehlt immer noch (sollte schon lange gebaut werden), da haben sie an der Tür so ein Babytürgitter (von Vermieter selbst gebaut) reingemacht bekommen. 
Diese Tür wird natürlich nicht aufgemacht, weil sie Angst haben, das da einer runterfallen kann. 
Auf dem Balkon, den sie nutzen könnten, kann auch niemand, da auch hier das Balkongitter sehr wackelt.

Was weg ist, sind die Hühner, um deren Hinterlassenschaften sie anfangs Slalom laufen durften um zur Eingangstür zu gelangen.

Nun hat der Vermieter auch noch rund ums Haus Kürbisse angepflanzt, und lässt diese richtig hoch wachsen.

Der Garten ist auch mehr schlecht als recht und dann hier Kürbis, da Kürbis, dort Kürbis...

Der Baum vorm Wohnzimmerfenster ist beim letzten Sturm gebrochen. Hätte meine Freundin das Fenster aufgemacht wäre der Baum voll auf bzw. über der Couch gelandet.
Was macht der Vermieter? Der bindet den Baum nur zurück und das wars. Geht der Wind stärker schlägt der Baum immer gegen das Fenster.

Vielleicht versteht ihr jetzt, wie dringend es ist.

 Zur Familie ist noch kurz zu sagen:
Das sind Nette junge Eltern mit 3 Kindern, 2 Mädchen, 1 Junge (mit schwerem ADHS mit Aggressivität und Schwerbehinderten Ausweis ), 7, 11 und 12 Jahre alt und ein Hund.

Der Junge ist in Estenfeld gut integriert (Fussballverein und Feuerwehr) und die jüngste Tochter war hier schon eineinhalb Jahre im Kindergarten und kommt nun in die Schule. Auch die älteste Tochter geht ab September in Estenfeld zur Schule.
 Und nun ist eure Mithilfe gefragt.

Vielleicht kennt ihr ja jemanden, der jemanden kennt, der jemanden kennt....

Wenn ihr was wisst oder einen Tipp habt, dann meldet euch bitte umgehen bei mir (Kommentar).

Ich danke euch schon jetzt für euer Hilfe.

Gerne dürft ihr diesen Beitrag sooft und soviel ihr könnt teilen.

Bis bald,

eure auf Hilfe hoffende Kathleen.

Donnerstag, 11. August 2016

Wunder-Wander-Paket

Die liebe Ines hat via Facebook ein Wunder-Wander-Paket gestartet.

Das Thema ist auch hier Bücher und außerdm noch ein paar nette Kleinigkeiten mehr.

Heute kam es bei mir an und ich kam aus dem Staunen nicht heraus, was da alles drin war.

Da ich natürlich nicht verraten darf, was außerdem noch in dem Paket war, zeige ich euch also nur die Sachen, die ich mir rausgenommen habe:

 Ich liebe Katzenbücher und so musste ich die beiden natürlich haben:

Die Geschichte von Nero Corleone ist echt gut geschrieben:

Interssante Leseproben für meine Sammlung:

Postkarten und ein Lesezeichen:

Shampooproben für meinen Schatz und eine Maske für mich:

Tee, eine Milchshakeprobe (sehr lecker) eine Portion Kaffee (auch sehr lecker), ein Schokololly und ein Schlumpf für unseren Schlumpfi:

Nicht nur das Cover ist wunderschön...

...auch der Inhalt klingt toll:

Kreiiiiiiiiisch, ein Buch meiner Wunschliste:

Da Erotik mein Lieblingsgenre ist, mussten diese beiden Bücher auch her:


Im ersten Moment hielt ich es für Nagellack, aber da kein Pinsel zu sehen war...
 ...musste es also was anderes sein. 

Ein Parfüm verbirgt sich hier:
 
Es duftet wunderbar.

Und mit diesen Sachen habe ich das Paket wieder aufgefüllt.

6 Bücher:

Postkarten, Lesezeichen,Tee, Büchertagebücher, eine DVD, Buchetiketten und noch ein bisschen anderer Kram:

Liebe Ines, an dieser Stelle ein ganz dickes Dankeschön das ich mitmachen durfte. ich freue mich schon auf die nächste Runde.