Sonntag, 24. November 2013

Wollepüppchen - Bastelanleitung

Einige von euch werden sie vielleicht von früher kennen - kleine, süße Püppchen aus Wolle.

Ich habe solche in meiner Kindheit oft gebastelt und möchte euch heute zeigen wie das geht.
 

Alles was ihr braucht ist Wolle und ein Stück Pappe.

Zuerst überlegt ihr euch, wie groß euer Püppchen werden soll. Doppelt so lang muss dann die Pappe sein.

Diese faltet ihr dann in der Mitte und legt den Anfang der Wolle hinein, um ihn dort festzuklemmen:
 

Dann wickelt ihr die Wolleviele, viele male um die Pappe:

Wenn ihr mit der Dicke zufrieden seid, schneidet ihr das Ende der Wolle ab:

An der offenen Seite der Pappe führt ihr nun einen Wollfaden unter dem Gewickelten hindurch und verknotet ihn so fest ihr könnt (am Besten mit mehreren Knoten). Die Enden könnt ihr abschneiden oder einfach lang lassen, dann kann man das Püppchen aufhängen:

Nun zieht ihr die Wolle von der Pappe ab und es sieht ungefähr so aus:

Schneidet das untere Ende auf:

Alle Fäden werden zusammengenommen:

 Mit einem weiteren Wollfaden wird nun der Kopf abgebunden (ich habe hier eine andere Farbe genommen, damit ihr es besser erkennt):

Dann nehmt ihr auf der linken und rechten Seite je einen gleichdicken Strang für die Arme weg:
 

 Diese könnt ihr nun so lassen oder Flechten. Die Enden werden wieder abgebunden :

 So sieht es nun aus:
Wenn ihr weiße Wolle nehmt, braucht ihr nur noch die Enden gerade zu schneiden und fertig ist der Geist
    Jetzt bindet ihr den Bauch ab:

Wenn ihr eine Frau machen wollt, dann schneidet ihr nun alle Enden gerade und seid fertig:

Wollt ihr einen Mann machen, dann müsst ihr den Strang nochmals in der Hälfte teilen und die Beine abbinden (auch diese könnt ihr wahlweise Flechten). Dann alle Enden gerade schneiden und fertig:

 Wer möchte, kann die Püppchen noch mit Wackelaugen, Pailetten, Schleifchen und Co. verzieren.

Viel Spaß beim Nachmachen wünscht euch,

eure Kathleen

Kommentare :

  1. Na DIE sind ja goldig! Die habe ich früher auch mal gekonnt und mich erinnert. Schön, wenn nicht alles vergeht ...

    Lieben Gruß von Annelotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön das du dich erinnert hast. Wir haben die oft in allen möglichen Farben und Varianten gemacht. Ich glaube die Kids von heute kennen sowas gar nicht mehr.

      Naja mein großer Sohnemann kennt die jedenfalls und wenn der Kleine groß genug ist, werde ich auch ihm zeigen wie man die macht.

      Dir auch ganz liebe Grüße

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar zu meinem Post. Ich werde dir ggf. gerne so schnell wie möglich Antworten. Ich freue mich sehr über ein paar nette Worte von dir.

Ganz liebe Grüße

Kathleen