Donnerstag, 3. Juli 2014

Ein Zauberschloss für Lukas - Teil 4: Drachenkammer und Westturm


Am Abend hieß es wieder fleißig Schneiden, Falzen, Falten und Kleben.

Zunächst einmal musste ja noch der Ostturm an das Hauptgebäude geklebt werden. 

Meine Mutter war heute Nachmittag zu Besuch und hatte den glorreichen Einfall, einfach einen Steg am Turm zu befestigen und diesen dann am Hauptgebäude. Das hat super gut funktioniert:
  

Mit derselben Methode habe ich dann den Turm oben auch nochmal befestigt. Gut daß das Dach des Hauptgebäudes nur an einer Lasche befestigt war und sich zurückklappen ließ:
 Der Turm hält jetzt sehr gut und ich bin echt froh darüber.

Dann kam die Drachenkammer dran. Auch diese wurde am Hauptgebäude festgeklebt:
 
 
 

Und schließlich entstand auch der Westturm:
 

Wieder mit abnehmbarem Dach wie bei den anderen Türmen:

Dieser wurde an die Ecke der Drachenkammer geklebt:



















 Auch das Dach der Drachenkammer lässt sich öffnen:













Der Schlossbau schreitet voran und die Spannung auf das fertige Schloss steigt:

Morgen wird wieder weiter gewerkelt.

Kreative Grüße und bis bald,

Kathleen

1 Kommentar :

  1. Ist ja der komplette Wahnsinn! Solche Riesengebilde gibt es bei uns auch zu kaufen, aber ich müsste mir einen solchen Sohn wie Deinen leihen, um damit klar zu kommen ...

    LG von Annelotte

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar zu meinem Post. Ich werde dir ggf. gerne so schnell wie möglich Antworten. Ich freue mich sehr über ein paar nette Worte von dir.

Ganz liebe Grüße

Kathleen