Donnerstag, 10. Juli 2014

Indianerkopfschmuck - Bastelanleitung

Gestern fragte mich eine Freundin, ob ich ein Indianerkostüm hätte, was ich ihrem Sohn borgen könnte.

Ich musste passen. Bisher wollte der Große noch nie als Indianer zum Fasching gehn.

Ich sagte ihr, wenn er eine beige Hose, ein beiges T-Shirt und einen Kopfschmuck trägt, reicht das ja vielleicht auch. 

Sie fragte mich ob ich denn Federn für einen Kopfschnmuck hätte. Na klar habe ich die.

Da sie aber weder ein Band noch eine Heißklebepistole hatte, um einen Kopfschmuck herzustellen, habe ich ihr kurzer Hand gesagt, das ich mich dann gleich selber dran machen werde. Dazu muss man auch wissen, das sie im Basteln überhaupt nicht versiert ist. Sie fragte auch ob es mir Umstände machen würde. Von wegen. Ich freue mich doch jedesmal, wenn ich für Jemanden was anfertigen darf.

Heute Abend habe ich mir dann alles zusammen gesucht was ich brauchte und einfach losgelegt.
Das ist schließlich dabei heraus gekommen:

Benutzt habe ich: ein paar Federn, Ripsband und einen goldenen Marker

Zuerst habe ich mir die Stelle markiert, wo die Federn hinkommen sollen:

Dann habe ich einen Klecks mit der Heißklebepistole auf das Band gegeben und die Federn von klein nach groß aufgeklebt:

So schaut es dann von vorne aus:

Mit dem Marker habe ich auf das gesamte Band ein Zackenmuster aufgemalt:
Leider is es nicht so schön geworden, weil ich es frei Hand gezeichnet hab
Ich habe dann noch ein paar Punkte als Akzente gesetzt und dann war es auch schon fertig:

Ich habe die Federn bewusst so angebracht, damit sie später beim zubinden auch richtig am Hinterkopf sitzen:
 Leider haben beide Jungs schon geschlafen und konnten mir nicht mehr Modell stehn. So musste Schlumpfis Hasi herhalten.

So sieht es dann von vorne getragen aus:
Das Band kann man je nach belieben wählen und Muster auch wahlweise mit einem Perlenpen oder Glitterglue aufbringen. Die Punkte kann man je nach Geschmack durch Strassteine oder Halbperlen ersetzten.
Ich habe für alles nur ca. 10 Minuten gebraucht. Je nachdem was man zum herstellen des Musters nimmt, dauert es natürlich länger.

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Nachbasteln.

Ganz liebe Grüße und bis bald,

eure Kathleen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar zu meinem Post. Ich werde dir ggf. gerne so schnell wie möglich Antworten. Ich freue mich sehr über ein paar nette Worte von dir.

Ganz liebe Grüße

Kathleen