Mittwoch, 16. April 2014

Wenn der Postmann...

...klingelt, dann bedeutet das meistens, das es ein Paket oder Päckchen gibt.

Am Montag klingelte es auch bei mir:
Kreiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiisch, mein erstes Zalando Paket.

Nur habe ich nicht wegen dem Paket selber, sondern eher wegen dem Inhalt ein ganz klein wenig in mich rein gekreischt.

 Wer braucht Dosen zum verschönern, lautete die Frage in einer Bastegluppe bei FB. Iiiiiiiiiiiich natürlich. Gegen Porto bekam ich sie dann auch, schaut mal:

Die haben eine tolle Größe und der Deckel lässt sich auch noch super aufpimpen:

Ich liebe es ja, wenn bei einem Päckchen etc. eine nette Kleinigkeit beiliegt. Das mag ich sehr, sehr gerne. Dies war auch hier der Fall:
Ist das nicht toll? Und mit ganz viel Liebe gewerkelt. Der Schokololli ist mir natürlich gleich nach dem Knipsen zum Opfer gefallen, aber ich kann euch beruhigen, er musste nicht lange leiden, kicher.

Aber nun nochmal zurück zum Thema Zalando.

Noch nie habe ich dort etwas gekauft, geschweige denn es in Erwägung gezogen. Von einer Freundin hatte ich schon gehört, das sie sämtliche bestellte Sachen zurück geschickt hat, weil sie nicht richtig passten. Mein Mutter erzählte mir heute ähnliches bei Schuhen von dort. Die Werbung, fand ich aber immer Klasse. So könnte ich kreischen wenn ich ein Paket mit neuen Bastelsachen bekomme.

Zudem kam nun am Montag auch noch ein sehr erschreckender Bericht über Zalando im TV. Wie die da mit ihren Mitarbeitern umspringen ist unmöglich und vorallem verstößt es gegen das Arbeitsrecht.

Hier könnt ihr es nochmal nachlesen und euch den Bericht anschauen. Ich war echt Fassungslos.

Das schärfste ist auch noch, das die Journalistin, die Recherchiert hat, nun eine Anzeige von Zalando bekommen hat. Nachzulesen Hier.

Die Stellungnahmne von Zalando, auf deren Homepage, klingt für mich wie ein Farce. Der TV-Bericht lügt nicht!!! Ex-Mitarbeiter und welche, die noch dabei sind, geben ein Interview was sehr glaubwürdig für mich klingt.

Klar versucht nun Zalndo den Kopf aus der Schlinge zu ziehen, aber ich glaube immer noch was ich da gesehn habe und bin mir ziemlich sicher, das es nicht nur an dem Logistikstandort in Erfurt so abläuft.

Nun aber genug geschimpft. 

Zum Schluß möchte ich euch noch zeigen wie ich ein Geschenk für eine Freundin verpackt habe.

Sie sammelt Igel und als wir am Dienstag für Schlumpfi diverse Babyartikel gekauft haben, bin ich an so einem süßen Kerlchen vorbei gegangen und musste den doch glatt für meine Freundin einpacken. Nun lassen sich so Sachen wie Duschbad, Bodylotion und Schaumbad etc. sehr gut Verpacken, wenn man sie auf so eine Art Podets drapiert. Hmm, also musste noch ein Podest her. Was zum Naschen ist ja auch immer gut zum Verschenken. Also zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen und noch ein "Podest" mit süßem Inhalt eingepackt. 
Zu Hause habe ich dann alles schön zusammen arrangiert und war heilfroh, das mein Rest Klarsichtfolie von der Rolle (es war ein großes Rechteckiges Stück = Rollenlänge mal ca. 50 cm Breite) noch ganz genau gereicht hat.


So sieht das ganze von hinten aus:

 Befestigt habe ich alles mit Glue Dots. Hält super und ist leicht ablösbar. Dann noch eine schöne Schleife oben dran getüddelt und fertig.

Das wars wiedereinemal von mir.

Ganz liebe Grüße und bis bald.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar zu meinem Post. Ich werde dir ggf. gerne so schnell wie möglich Antworten. Ich freue mich sehr über ein paar nette Worte von dir.

Ganz liebe Grüße

Kathleen