Samstag, 30. August 2014

Ausflug nach Dresden - Teil 1

Heute haben wir mit zwei Freundinnen und deren Kids einen Ausflug nach Dresden gemacht.

Bevor ihr weiterlest, möchte ich euch warnen, das gleich eine wahre Bilderflut auf euch einprasselt. Ich habe mir schon viel Mühe gegeben und nicht alle Bilder hier hochgeladen, aber es sind trotzdem noch genug übrig. 

Weiterlesen erfolgt somit auf eigene Gefahr und es wird für Schäden jeglicher Art keine Haftung übernommen!

Und nun viel Spaß, alljenen die sich weiter trauen.

Nachdem wir mit der Bahn in Dresden angekommen waren und auf dem Bahnhof bei Burgerking zu Mittag gegessen hatten, ging es mit der Straßenbahn weiter bis zum Elbepark <klick>. Das ist ein riiiiiiiiiesiges Shopping Center mit 177 verschiedenen Geschäften (Elektronik, Kleidung, Parfüm, Möbel, Schmuck, Schuhe, Spielzeug, Taschen, Lebensmittel, Geschenkartikel, Accessoires, Gastronomie). Man kann sich dort echt verlaufen. Gut das es eine Infotafel sowie einen Infostand gibt wo man nachsehen/nachfragen kann. 
Unser Ziel war ein Indoor-Spielplatz, der sich, neben vielen weiteren Geschäften, im Dachgeschoss dieses riesigen Gebäudes befand. Er nennt sich Kuddeldaddeldu <klick> und ist sehr zu empfehlen.
Der Eintritt ist mit 3,- € pro Nase (Kinder bis 1 Jahr + 1 Erwachsener Frei, Kinder bis 3 Jahre 3,- € + 1 Erwachsener Frei) mehr als günstig, und man bekommt dafür echt viel geboten. Es herrscht dort Sockenpflicht und man kann sich einen Buggy oder eine Babyschale kostenlos ausleihen.

Aber nun genug geschrieben hier sind endlich die versprochenen Bilder.

Hier gehts los:

In der Zauberschule, dem Feenschloss oder dem Rittersaal können Kindergeburtstage gefeiert werden.










Oink, oink, ich passe auf das hier im Bällebad alles OK ist
 

Mit Schaumstoffbällen kann man auf Zielscheiben schießen und das Wettrutschen hat auch viel Spaß gemacht.





















Hier wird natürlich nur alkoholfreies "ausgeschenkt":
 

Lukas' neuer Look:                                                                         So ein Holz-Fernsehsessel hat was:
 





















Ups, da bin ja ich. Da hat Lukas mich geknipst:

Kuckuck:

Das verdammte Ding will einfach nicht auf gehn.  

 Jetzt ist erstmal Theaterzeit:

 Hier kann man hoch hinaus:
 

Auch eine Schule darf hier nicht fehlen:








 Herr Uhrmacher Junior:

                      Zur Kasse bitte:                                             Hier sind eure Schätze garantiert sicher:





















Tja, so schnell kanns gehn und man landet im Kittchen:

















 Ja, auch ein Ritterhelm steht mir gut:

Bullriding ist out, ab jetzt reitet man auf einem Schwein:

 Auch Schlumpfi Luis hatte eine Menge Spaß und hat vor Freude gekreischt:

Huch, wo kommt der denn her?

Es war so eine Freude Luis zuzuschauen, wie toll er das Bällebad fand:
 

Natürlich hatte auch der Papa seinen Spaß:

Ha, von hier aus kann ich Papa besser abschießen:

Unsere zwei süßen Mäuse. Wir lieben sie über alles:

Auch die großen Kinder mögen das Bällebad:

 Im Zwergenland gibt es viele tolle Sachen für die Minis:



















 





















 Auf Papas Schoß ist es auch sehr gemütlich:

 Der Papa macht so gerne mal ein Späßchen:

 Auch hier kann gerutscht werden:                                  Und auch einen Zwergenlandausgang gibt es:





















Yeah, ab mit Papa auf die Rennstrecke:





















Und auch Mama ist mal mit mir rumgefahren:

Am Ausgang steht dann noch dieses tolle Häuschen:

Neeeeein, das ist nicht der Traumzauberbaum, aber auch dieser kann sprechen. Den hatten wir beim reingehen garnicht bemerkt. Ganz toll gemacht:





















 Wenn auch die Preise im Gastronomiebereich teilweise etwas zu hoch waren, hat es trotzdem unheimlich viel Spaß gemacht. Auch die wundervollen Wandmalereien überall, fanden wir sehr faszinierend und vorallem ansprechend für die Kinder. Es gibt auch eine Spielhöhle, wo man die ganze Zeit Playstation-Spiele spielen kann, aber das wird auf dauer auch langweilig. Lukas war auch nur für eine kurze Weile mal drin. 

Wenn ihr mit euren Kids was echt tolles erleben wollt, dann fahrt doch einfach mal nach Dresden oder Chemnitz ins Kuddeldaddeldu. Es lohnt sich definitiv.

Das wars erstmal. Danke das ihr bis hier durchgehalten habt.

Ganz liebe Grüße und bis gleich zum 2. Teil, 

eure Kathleen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar zu meinem Post. Ich werde dir ggf. gerne so schnell wie möglich Antworten. Ich freue mich sehr über ein paar nette Worte von dir.

Ganz liebe Grüße

Kathleen