Samstag, 22. Februar 2014

Wochenrückblick

Montag, 17.02.2014

Ab heute beginnen die Ferien bei uns. Mal schauen was wir so machen werden.

Diestag, 18.02.2014

Sie ist endlich daaaaaaa:

Hier (Klick) hatte ich euch ja über die Ergänzungsstanze für die Accordion Flip berichtet. Und endlich war es soweit und ich habe sie bekommen, freuuuuuuuuuuuuuuuuu.

Mittwoch, 19.02.2014

Heute war der letze Termin bei der Physiotherapie. Da Schlumpfi in Sachen Krabbeln, Sitzen und Mobilität ein wenig faul ist, hat er im Januar vom Kinderazt Physotherapie verschrieben bekommen. Es hat schon sehr gut geholfen und er ist wesentlich mobiler geworden. Zwar haben wir uns auch schon viel mit ihm beschäftigt, aber auch da wollte er immer nicht so recht. Und an irgendwelche speziellen Übungen haben wir uns auch nicht rangetraut, weil wir Angst hatten etwas falsch zu machen. Nachdem uns die Physiotherapeutin während der Stunden (jeweils 30 Minuten) aber einiges geziegt hat, können wir es zu Hause gut  anwenden und der Kurze macht gut mit.

Donnerstag, 19.02.2014

Um 15:00 Uhr hatte ich einen Termin bei der Bank. Es gäbe eine neue Mitarbeiterin und sie möchte mit mir ein Jahresgespräch zum Girokonto führen, hieß es am Telefon. Gut und schön. Als die Dame mir ein paar Fragen zum Finaziellen stellte und ihre Kreuzchen gesetzt hatte, fing sie an mir etwas übers Bausparen zu erzählen und eine Skizze zu machen. Kapiert hab ich davon garnix, weil sie es nicht schaffte es mir überzeugend und verständlich rüber zu bringen. Auch wegen einer Berufsunfähigkeit hat sie mir etwas erzählt, aber solange ich wegen Schlumpfi zu Hause bin, kommt so etwas eh nicht in Frage. In der Regel ist es doch auch so, wenn man ein Produkt verkaufen will, bekommt der Kunde wenigstens ein Infoblatt oder ähnliches in die Hand, zum zu Hause "in aller Ruhe" lesen, aber ich bekam nix. Und überhaupt hatte sie, währed des gesamten Gesprächs übers Bausparen, nur einen Flyer der Sparkasse vorliegen, anhand dessen sie mir alles erklären wollte. Ich hatte jedenfalls den Eindruck, das sie selbst kaum Ahnung hatte, wovon sie da spricht. Ich war hinterher auch ein wenig sauer, weil das Gespräch nur 20 Minuten dauerte, ich aber mit Hin- und Heimlaufen alleine schon 40 Minuten verbraucht hatte. Da ich aus dem Gespräch auch nichts nützliches mitnehmen konnte, fand ich das also reine Zeitverschwendung. Da hätte ich lieber mit dem Großen was gespielt oder gebastelt. Hätte mir das vorher jemand gesagt, dann hätte ich den Termin natürlich abgesagt. Aber logisch das einem das vorher keiner sagt, weil ja sonst keiner kommt.  

_____________________________________________________________

Zum späten Nachmittag hat meine Tante den Großen abgeholt. Er darf bis Sonntag da bleiben und sie haben einige Unternehmungen geplant. Finde ich total toll und so haben wir auch mal ein bisschen Zeit für uns. Schlumpfi schläft ja derzeit noch viel. Nachdem der Große dann weg war, sind wir nochmal los und haben die Chance genutzt und sein Geburtstagsgeschenk geholt. 

Er wünscht sich ja die große Drachenburg von Playmobil.

Zwar hat er erst am 26. März Geburtstag, aber ich denke immer, was man hat, das hat man. Außerdem hatte ich schon mal angefangen, im Netz nach einem guten Angebot dafür zu suchen. Kurzzeitig hatte Playmobil die auf 99,99 € runtergesetzt. Hmm immernich recht teuer. Als ich dann Tage später wieder auf deren HP geschaut habe, war sie wieder bei 122,99 €. DEFINITIV zu teuer. Als wir dann vor ein paar Wochen in einem Kaufhaus waren und dort durch schlenderten, habe ich in der Spielzeugabteilung diese Ritterburg entdeckt und wollte schauen was sie da kostete. Wie hab ich mich gefreut, das da ein rotes Preisschild am Karton dran war. Wir alle wissen ja was das bedeutet. Jedenfalls stand da DEKO drauf, was bedeutet, das sie schonmal zusammengebaut und im Schaufenster ausgestellt war. Sowas stört mich ja zum Glück überhaupt nicht und somit habe ich sie mir gleich zurücklegen lassen. 

Und das ist das gute Stück:

Ein echtes Schnäppchen:

Zu Weihnchten hatte der Große von den Schwiegereltern die kleinere Drachenburg bekommen:

 Diese kann man mit der großen Burg zu einer noch größeren zusammen bauen und das findet der Große natürlich toll. Deshalb wünscht er sich eben die große Burg noch dazu.

Ich freue mich sehr, das wir ihm diesen Wunsch auch erfüllen können. Die Omas und Opas und Tanten und Onkel geben mir noch etwas Geld dazu, dann hab ich einen Teil wieder raus und es ist dann insgesamt nicht ganz so teuer.

Freitag, 21.02.2014

Gleich Früh bekam ich einen Anruf von meiner Tante, das der Große sich schon dreimal übergeben hat. Ojeeeeee, dachte ich, armer Kerl. Sie wollte noch ein wenig abwarten wie es ihm geht und zum Mittag hat sie ihn dann wieder heim gebracht. Er hatte mal wieder einen seiner Migräneanfälle. Ja, leider ist auch er damit behaftet. Da bin ich ja schon froh, wenn es ihm nach dem Erbrechen wieder besser geht. Wenn ich Migräne habe, muss ich zwei Tage darunter leiden, weil nix bei mir hilft. Ich hoffe das es dem Kurzen erspart bleibt, das er das bekommt.

--------------------------------------------------------------------------------

Manchmal ist es schon echt eine Schande, wie die Post mit Sachen umgeht.

In einer Bastelflohmarkt-Gruppe bei Facebook habe ich eine tolle, große Aufbewahrungsbox gefunden. 4,- € sollte sie kosten und der Versand war nochmals 4,- €. Wenn man mal nach solchen Boxen in dieser Größenordnung schaut, dann bekommt man die selten zu so einem tollen Preis. Soweit, so gut. 

Meine Laune trübte sich aber etwas, als ich sie heute bekam und auspackte:
 
 

Nun muss man aber auch dazu Sagen, das die Dame das gute Stück nur in Zeitungspapier und eine Folietüte gepackt hatte. Klebeband drum, Aufkleber drauf und fertig. Als Päckchen war es frankiert, aber im Karton wäre es als Päckchen nicht mehr durchgegangen (Maße: 18 x 17,5 cm). Komisch oder? Jedenfalls bin ich der Meinung, das bei der Post zu melden ist zwecklos, da man eh nix rreicht. Und wegen 4,- € mache ich da auch keine Welle. Für mich ist wichtig das die Box noch richtig gut steht und die Fächer schön groß sind.

Wenn ihr Vorschläge habt, wie ich das kaschieren kann, dann immer her damit. Ich bin für jeden Tip Dankbar.

Trotz der Macke finde ich sie toll:

Aber freuen konnte ich mich dann doch noch ein wenig. Von den Schablonen für die tollen Kanzashi-Blüten, hatte ich euch ja hier (Klick) schon einemal berichtet. 

In einem anderen Bastelflohmarkt fand ich beim stöbern dann diese beiden Schablonen von Clover:
  
Man hab ich  mich gefreut und bei 2,50 € pro Stück, konnte ich nicht anders. Sonst sind die ja viel teurer.

 Damit kann man Schmetterlinge machen:

Und hiermit entstehen tolle Rosen:

Natürlich musste ich unbedingt ausprobieren, wie das mit dem Schmetterling funktioniert:
Vorderseite
Rückseite
 Auf der Packung ist auch die Origianlgröße abgebildet:

 Und für euch mal zum Vergleich - so eine große Schablone und so ein kleiner Schmetti:

Mit einem Nylonband zum  Aufhängen versehn, hat ihn sich der Große gleich unter den Nagel gerissen.

Und hier könnt ihr noch sehen wie es gemacht wird:

Vielen Dank, das ihr bis hierher durchgehalten habt. Ihr seid Spitze.

Bleibt kerativ, ganz liebe Grüße und bis bald.

Eure Kathleen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar zu meinem Post. Ich werde dir ggf. gerne so schnell wie möglich Antworten. Ich freue mich sehr über ein paar nette Worte von dir.

Ganz liebe Grüße

Kathleen